Ziele

Die Projektwerkstatt Umwelt & Entwicklung e.V. wurde 1993 als gemeinnütziger Verein gegründet. Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten liegt im Bildungsbereich zu folgenden Themen: Interkulturelle und antirassistische Arbeit, Migration, Entwicklungspolitik, Umweltinformation und -projekte, Projekte im Bereich der Agenda 21 und Neue Medien. Die Zielgruppe sind junge Menschen und Erwachsene.

Die Projektwerkstatt Umwelt & Entwicklung zeigt die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen den Themenbereichen Umwelt, Entwicklung und Migration auf. Viele Entwicklungsprozesse und Veränderungen in der globalisierten Welt lassen sich durch eine vernetzte Sicht besser erklären. Nicht-Regierungs-Organisationen (NGO) und soziale Bewegungen sehen leider allzu oft noch nur einen kleinen Problemausschnitt und bleiben dadurch vereinzelt und schwach. Wir, die Projektwerkstatt Umwelt & Entwicklung, möchten mit unseren Aktivitäten gemeinsame Interessen aufzeigen und die Zusammenarbeit in den o.g. Bereichen fördern.

In der Jugend- und Erwachsenenbildung setzen wir auf besonders innovative Methoden und Mittel wie z.B. Neue Medien (Radio, Fernsehen, Internet), internationale Austauschprogramme, innovative Ausstellungskonzepte, u.v.m.. In der Projektwerkstatt Umwelt & Entwicklung arbeiten Menschen mit Erfahrungen in der umwelt- und entwicklungspolitischen, der interkulturellen und antirassistischen Bildungs- und Medienarbeit zusammen. Meistens ehrenamtlich und freiwillig, bei besonderen Aufgaben und größeren Projekten auch auf Honorarbasis.

An den Aktivitäten der Projektwerkstatt sind viele Menschen, als Mentoren/innen, Praktikanten/innen, Kursleiter/innen, FÖJler/innen, Redakteure/innen, Mitglieder und Vorstände beteiligt. Dieser Link führt zu einer Liste der, meist ehrenamtlichen Projektwerkstatt-Mitarbeiter/innen. Kopien bereits ausgestrahlter Sendungen können sie im Projektwerkstatt-Shop bestellen. Der Projektwerkstatt-Newsletter informiert regelmäßig über Sendetermine und Sendethemen.