Mitarbeiter/innen sortiert nach Thema und Datum


CvD   Ehrenamtliche   FÖJ   Honorarkräfte   PraktikantInnen  

CvD

Georg May
14.02.1996

portraitMitbegründer der Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung, Verantwortlicher Projektmanager, Chef vom Dienst (CvD) und Moderator des Magazins 'blickpunkt umwelt/global'.  >>mehr...


CvD   Ehrenamtliche   FÖJ   Honorarkräfte   PraktikantInnen  

Ehrenamtliche

Jing Wang
29.03.2007

portraitIch bin Jing Wang, Jahrgang '82, geboren in Peking. Ich war der erste Gast von BLICKPUNKT.FOOD und es war mir ein Vergnügen gewesen, bei der Pilotsendung mitgewirkt zu haben. Dieser etwas anderen Kochsendung wünsche ich, dass sie sich prächtig weiter entwickelt, interessante Persönlichkeiten und Gespräche festhält und hoffentlich noch lange weiter existiert!  >>mehr...


Ehrenamtliche

Paul Sunder
01.10.2005

portraitSuccess Story
Paul Sunder – April 2007

Aufbau eines PC/Internet-Kurses für Migranten.
Программа интернетовских курсов для переселенцев.

Deutschland ist ein digitales Land. Computer und Internet haben in den letzten 15 Jahren eine zentrale Rolle in unserem gesellschaftlichen Alltag eingenommen. Obwohl fast 15 % der Bevölkerung von Hannover einen Migrationshintergrund haben, sind es gerade die Migranten, insbesondere die Frauen, die von der Möglichkeit des Mediums Internet häufig ausgeschlossen sind. Von der Organisation ‚Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung e.V.’ wurde das Projekt IMES (Integration of Migrants European Society) ins Leben gerufen.  >>mehr...


Ehrenamtliche

Alex Wiener
01.12.2004

portraitAlex Wiener wurde in der Ukraine geboren und kam 1999 nach Deutschland. Von Dezember 2004 bis Sommer 2005 hat er intensiv bei dem Projekt 'Digitale Integration - Internetkurse für Migranten' mitgearbeitet und dort besonders russischsprachigen Einwanderern sehr geholfen.  >>mehr...


Ehrenamtliche

Claudia von Grumbkow
18.10.2004

portraitEigentlich auf der Suche nach einem neuen Job, bin ich damals eher zufällig in das Projekt hineingeraten. Ich bin studierte Biologin und habe mich mit meiner Promotion Richtung Bioinformatik spezialisiert. Inzwischen habe ich mich mit EDV-Dienstleistungen selbständig gemacht. Mit diesem Hintergrund konnte ich den Migranten in meinem Kurs bisher ganz gute Dienste leisten.  >>mehr...


Ehrenamtliche

Frank Auracher
16.01.2000

portraitVorstandsmitglied, Familienvater und Sozialpädagoge im Stadtteilmanagement Hildesheim-Drispenstedt betreut dort das Stadtteilerneuerungsprogramm Soziale Stadt und das EU-Bundes Programm Lokales Kapital für soziale Zwecke (LOS).  >>mehr...


Ehrenamtliche

Susanne Rieger
14.02.1996

portraitVorstandsvorsitzende, Supervisorin und Coach. Seit vielen Jahren im Bereich der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit tätig. Mutter von zwei Kindern.  >>mehr...


CvD   Ehrenamtliche   FÖJ   Honorarkräfte   PraktikantInnen  

FÖJ

Annika Bettels
01.08.2008

portraitWenn man als FÖJlerin zur Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung kommt, könnte man sich fragen, was haben Medien mit Ökologie und Nachhaltigkeit zu tun. Auch wenn sich das FÖJ in der PW deswegen sehr von den anderen Einsatzstellen unterscheidet, so macht gerade die Mischung beider Themen die FÖJstelle so interessant. So triffst du zum Beispiel bei der Recherche für die Blick.Umweltsendungen auf die verschiedensten ökologischen und umweltpolitischen Themen und kannst deinen Beitrag nach Belieben gestalten. Aber auch in unseren Blick.Global Beiträgen wird Schwerpunkt auf nachhaltige Bildung und Integration gelegt, was im weiteren Sinne mit dem Ö vom FÖJ zu tun hat.  >>mehr...


FÖJ

Gerlinde Becker
01.09.2007

portraitDie “must-haves”, die nötig sind, um in der Projektwerkstatt zu überleben:

Großes Interesse an sozialpolitischen Themen der Gegenwart, einen Terminkalender mit extra viel Platz zum reinschreiben, starke Arme und viel, VIEL Freizeit - die ihr alsbald an die PW verlieren werdet. ;). Gute Laune und unendlich viel Geduld gehören natürlich auch dazu!

Dafür habt ihr die Möglichkeit, tiefe Einblicke in die journalistische Arbeit einer kleinen aber feinen hannoverschen Fernsehredaktion zu bekommen und Praxiserfahrung im Gebiet der Medien und Öffentlichkeitsarbeit zu sammeln. Zu Gewinnen gibt es viel:  >>mehr...


FÖJ

Nora Lammers
01.09.2005

portraitAbschlussbericht 1.9.2005-31.8.2006 - FÖJ in der Projektwerkstatt

"11.August: Heute habe ich mein Abschlussgespräch mit Georg May gehabt. Mein Jahr FÖJ neigt sich nun dem Ende zu und dann geht's in den Rest-Urlaub.. Ich glaube so ganz habe ich es noch nicht realisiert. Es ist komisch.. es war schon ein echt schönes Jahr, Ich freue mich darüber diese Erfahrungen gemacht haben zu dürfen, und vor allem gesehen zu haben das es so viele (junge) Menschen gibt, die sich engagieren.  >>mehr...


FÖJ

Katharina Bienert
01.09.2004

portraithow time flies! … 2 Jahre sind bereits vergangen seit dem ich mein FÖJ in der Projektwerkstatt beendet habe. Inzwischen studiere ich Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Uni Wien.

Rückblickend verbinde ich meine Zeit in der Projektwerkstatt mit viel Produktivität & Kreativität, Spaß, Eigenverantwortung und mit vielen netten und interessanten Menschen, die ich immer wieder gerne irgendwo auf der Welt treffe. Wer ein FÖJ in der Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung machen will, dem lege ich Noras Abschlussbericht ans Herz, der schildert gut was alles auf einen zu kommt ;))  >>mehr...


CvD   Ehrenamtliche   FÖJ   Honorarkräfte   PraktikantInnen  

Honorarkräfte

Kathrin Grzybon
01.06.2002

portraitKathrin unterstützt die Praktikantinnen und Praktikanten der Projektwerkstatt bei der Konzeption und Gestaltung der Sendebeiträge für blickpunkt Umwelt und blickpunkt Global.  >>mehr...


Honorarkräfte

Daphne Bastek
26.01.2002

portraitZuständig für die Computeraministration und das Schnitt-Training von neuen Kräften versucht Daphne eine Linie im Chaos zu finden.  >>mehr...


CvD   Ehrenamtliche   FÖJ   Honorarkräfte   PraktikantInnen  

PraktikantInnen

Diana Steinhäuser
06.02.2012

portraitDas Praktikum in der Projektwerkstatt war sehr interessant und vor allem sehr aufschlussreich. Ich konnte in den zwei Monaten extrem viel über Teamarbeit, Interview- und Kameraführung und Schnittarbeit lernen. Man arbeitet hier sehr selbstständig und kann zu jeder Zeit Hilfe bekommen. Ich kann dieses Praktikum jedem empfehlen, der in den Bereichen Medien, Journalismus, Politik, Germanistik und Soziologie Fuß fassen möchte. Wenn ihr mehr über meine Erfahrungen wissen möchtet, dann könnt ihr gerne meinen Praktikumsbericht lesen.  >>mehr...


PraktikantInnen

Marie
22.08.2011

Ich habe vom 22. August bis zum 16. Oktober ein Praktikum bei der Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung gemacht. Ich studiere im 5. Semester an der Universität Hildesheim als Hauptfach Philosophie mit Medien im Nebenfach. Das Praktikum war im Rahmen meines Studiums und ich habe es mir ausgesucht, weil ich Praxiserfahrungen im Medienbereich machen wollte.  >>mehr...


PraktikantInnen

James Patric Hiller
28.02.2011

portraitIdeen und Kreativität. Diese zwei Dinge sind gefragt in der Redaktion der Projektwerkstatt Umwelt & Entwicklung in Hannover. Für die Sendung Blickpunkt.tv wird hier das gesamte Produktionsspektrum durchlaufen: von der Planung, über das Filmen bis hin zum Schneiden des Beitrages - fast nirgendwo sonst wird man in den kreativen Schaffensprozess beim Fernsehen so eingebunden wie hier. Nebenbei gibt es für jeden die Möglichkeit in IMES-Kursen Migranten den Umgang mit dem Internet zu erleichtern.
Mir hat das Praktikum sehr viel Spaß bereitet. Vor allem der Kontakt zu jungen Menschen in lockerer Büroatmosphäre regt zum kreativen Austausch an. Flexible Arbeitszeiten, nette Mitarbeiter, ein umgänglicher Chef und viele Entfaltungsmöglichkeiten sprechen für ein Praktikum bei der Projektwerkstatt.  >>mehr...


PraktikantInnen

Martina Albat
03.11.2008

portraitAuf der Suche nach einem Praktikum, bei dem ich mich mit Kamera und Schnitt vertraut machen kann, stieß ich auf die Projektwerkstatt, und fand noch einiges mehr als die Möglichkeit, technische Grundkenntnisse anzusammeln. Nicht nur die Erkenntnis, dass man auch mit wenig Vorerfahrung eigene Verantwortung übernehmen kann, dass eine motivierte Arbeit und eine kreative Atmosphäre anscheinend am besten ohne bestehende Machtverhältnisse und Hierarchien gedeiht und dass man in mitten von anderen jungen Menschen, die Freude an der Arbeit innerhalb des Praktikums haben, eigentlich nie mit seinen Aufgaben alleine dasteht.  >>mehr...


PraktikantInnen

Philipp Arning
05.05.2008

portraitDas Praktikum hat mir wirklich viel Spaß gemacht und ich kann es nur weiter Empfehlen. Bei der Projektwerkstatt habe ich viele liebe und dazu noch engagierte junge und ältere Menschen kennengelernt und jede Menge Abwechslung gehabt. Bei allem was ich in der Projektwerkstatt machen konnte hatte ich maximale Selbstständigkeit und habe trotzdem kompetente Anregungen und Kritik bekommen. So konnte ich sehr vieles lernen, sei es Filmen und Schneiden, Recherche, Netzwerken oder auch einfach einen geregelten Arbeitstag mit all seinen Verantwortungen zu meistern.  >>mehr...


PraktikantInnen

Xenia Wissel
11.02.2008

portraitCapturen, rendern, Offtext, Credits .... sagen euch diese Begriffe etwas?
Falls ihr wisst, was es damit auf sich hat, ist dies schon einmal eine super Voraussetzung für ein Praktikum bei der Projektwerkstatt!
Falls nicht - dann ist dies auch kein Problem, denn ihr werdet es im Nullkomma- nichts lernen! Schließlich ist die beste Art des Lernens noch immer „learning-by- doing“. ;-)

Als Mitglied der Projektwerkstatt werdet ihr sehen, wie’s hinter den Kulissen von Fernsehen und Rundfunk zugeht und entdecken, wie spannend und interessant journalistische und redaktionelle Arbeit sein kann.  >>mehr...


PraktikantInnen

Jaqueline Ejiji
28.01.2008

portraitSelbstverantwortung, Engagement, Flexibilität. Das waren die Begriffe, die bei meiner Erfahrung in der Projektwerkstatt im Vordergrund standen. Ich war mir anfangs unsicher; würde ich es schaffen, den Ansprüchen gerecht zu werden? Recherche, Interviewen, Filmen, Schneiden des Bildmaterials. All das und noch mehr konnten wir tun. Die Produktion eines monatlichen Radioformats für Regenbogenradio und die Betreuung eines der IMES-Kurse wurde uns Praktikanten angeboten. Und ich probierte alles. Viel, viel Input prasselte die ersten Wochen ein. Der Kopf qualmte, die Hände wurden feucht. Termine machen, Kamerataschen packen, nichts vergessen...  >>mehr...


PraktikantInnen

Hél?ne Delangue
30.07.2007

portraitMein Praktikum bei der Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung war eine tolle Erfahrung! Die 2 Monate sind sehr schnell vorbei gegangen. Man kann selten so ein Praktikum finden, in dem man so viel lernt und so viel eigenständig machen darf! Interview machen, die Kamera benutzen, capture, schneiden, den Offtext einsprechen, an den Schulungen und IMES-Kursen teilnehmen... und viele nette Leute kennen lernen!! Es lohnt sich wirklich dort ein Praktikum zu machen!  >>mehr...


PraktikantInnen

Gesa Schulz
16.07.2007

portraitDas Praktikum bei der Projektwerkstatt stellt einen vor viele Herausforderungen und deswegen wird es einem nie langweilig. Einerseits muss man lernen sich ganz genau zu organisieren und seine Zeit einzuplanen, andererseits muss man immer wieder lernen umzuplanen und flexibel zu sein. Wer in die Medien will, bekommt hier einen intensiven Eindruck was es heißt zu texten, zu interviewen, zu cutten und mit seinem Namen dann für die Sache gerade zu stehen - und die Arbeit auf den eigenen Beinen macht nicht nur viel Spass, sondern motiviert einen mutig und selbstständig zu arbeiten.  >>mehr...


PraktikantInnen

Nina Sahraoui
02.07.2007

portraitSo eine tolle Erfahrung !!! Ich habe ein Praktikum bei der Projektwerkstatt im Sommer 2007 gemacht und habe noch nie in meinem Leben so viel in so einer kurzen Zeit gelernt!

Ich komme aus Frankreich und wollte unbedingt eine berufliche Erfahrung im Ausland sammeln. Das war ein sehr reiches Erlebnis und es fällt mir schwer es in ein paar Sätze zusammenzufassen…. Ich habe die Welt des Fernseh- und Radiosenders entdeckt und auch selbst viel gemacht (Interviews geführt, Radiosendungen aufgenommen, Beiträge geschnitten….) und dazu noch über Themen, die für mich besonders interessant waren:  >>mehr...


PraktikantInnen

Anna Luisa Sümmermann
22.05.2007

portraitHey Ihr Lieben, endlich komme ich dazu mich hier einzutragen. Schön so viele bekannte Gesichter zu sehen! Die Zeit in der Projektwerkstatt war sehr schön, wenn auch anstrengend… (Das geht/ ging uns wohl allen so, oder?) Ich denke, dass es schwer wird ein Praktikum zu finden in dem man ähnlich viel lernt. Vielen Danke noch mal! Was mir als erstes auffiel als ich im Mai 2006 zu einem „Vorstellungsgespräch“ in die Redaktion kam, war die Betriebsamkeit, die dort herrschte. Viele junge Leute arbeiten wie eine „autonome Redaktion“, zeigen sehr viel Selbstinitiative… und werden dabei von Georg, Daphne etc. unterstützt. Das ist das tolle an der Projektwerkstatt:  >>mehr...


PraktikantInnen

Jochen Steiner
16.04.2007

portraitDas Wichtigste am Anfang: Ein Praktikum bei der Projektwerkstatt würde ich all denjenigen wärmstens empfehlen, die sich vor allem für redaktionelle Fernseharbeit interessieren.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Themen sind bunt und abwechslungsreich, auch eigene einzubringen ist möglich. Ich habe sehr viel Neues gelernt:  >>mehr...


PraktikantInnen

Tim Berthold
02.04.2007

portraitAnfang des Praktikums wird man gleich ins kalte Wasser geworfen und versteht nur Bahnhof, oder besser gesagt rendern/capturen. Innerhalb der ersten Woche lebt man sich allerdings sehr gut ein und bekommt dank der guten Arbeitsatmosphäre und der sehr hilfsbereiten Mitarbeiter auch schnell einen Einblick in die Abläufe. Das Praktikum ist sehr arbeitsintensiv, auch mal mit späten Nachtschichten. Da die Arbeit Spaß macht und es viel Neues zu lernen gibt, das Team hilfsbereit und nett ist, nimmt man dies aber gern in Kauf.  >>mehr...


PraktikantInnen

Anika Lobenstein
26.02.2007

portraitAuch wenn man sich am ersten Arbeitstag einfach nur überfordert fühlt.. nicht aufgeben! Nach spätestens 2 Wochen ist man Vollprofi in der Projektwerkstatt. In meinen 2 Monaten hatte ich sehr viel Spaß, habe eine ganze Menge gelernt - beginnend beim Filmen, übers "capturen", Beitrag schneiden, Offtext einsprechen bis hin zur eigens mitproduzierten Radiosendung.  >>mehr...


PraktikantInnen

Katja Lamprecht
12.02.2007

portraitDas Praktikum in der Projektwerkstatt war eigentlich mehr ein kleines "Abenteuer". Schon am ersten Tag wurde ich ins "kalte Wasser" geschmissen: Nicht nur besonders früh aufstehen, sondern auch noch 'ne kleine Busfahrt machen und Interviews mit Engländern führen. Schon in der ersten Woche hab ich meinen ersten Beitrag komplett allein gemacht, weil so viel zu tun war und manchmal war es auch ganz gut, dass man so kaum Zeit hat, über das nachzudenken, was man da eigentlich macht. Aber das Prinzip "aus Fehlern lernt man" wird in der Projektwerkstatt ganz groß geschrieben und gab mir besonders viel Rückhalt bei meiner Arbeit.  >>mehr...


PraktikantInnen

Martin Zikeli
05.02.2007

portraitMein Praktikum in der Projektwerkstatt betrug fast 5 Monate, insgesamt eine sehr bereichernde und aufregende Zeit in der ich viel über TV-Produktionen gelernt habe und selbstständig mit viel Eigeninitiative arbeiten durfte.

Es eine Arbeit die viel Spaß gemacht hat, mit lauter nette Kollegen, mit denen man gerne zusammenarbeitet und auch mal ein vegetarisches Gericht isst. ;-)  >>mehr...


PraktikantInnen

Annika Saar
22.01.2007

portraitIch weiß gar nicht, wie ich das Praktikum in der Projektwerkstatt zusammen fassen soll. Ich kann mir kaum eine bessere Arbeitsatmosphäre vorstellen. Probleme werden gemeinsam gelöst, jeder Tag ist irgendwie anders. Als ich das Schnittprogramm Sony Vegas das erste Mal erklärt bekommen hatte, dachte ich, dass ich das nie alleine schaffen würde. Aber in der Projektwerkstatt ist man nie alleine. Untereinander verstehen sich alle echt toll. Bei meinem ersten Beitrag haben mir andere Praktikanten und FÖJler geholfen, danach ging es wie von selbst. Durch die lockere Atmosphäre stand ich nie unter Druck und habe mir selbst auch mehr zugetraut.  >>mehr...


PraktikantInnen

Kristin Vienco
06.11.2006

portraitDie 3 Monate Praktikum in der Projektwerkstatt sind wie im Fluge vergangen. Ein gutes Zeichen, denn es war nie langweilig und man hatte genug zu tun. Von Konzerten, zahlreichen Interviews mit den verschiedensten Menschen, der Reise Pavillon Messe, der blick.masala Pilotsendung bis hin zum Asure Fest der Aleviten. Zwischendurch Schulungen, IMES Kurse und die Jagd nach Schnittbildern.  >>mehr...


PraktikantInnen

Annika Seckler
14.08.2006

portraitIn so einer tollen Gruppe arbeiten zu dürfen erleichtert die anfänglichen Unwissenheiten doch sehr. Es war eine tolle Zeit, in der ich viel über Menschen, Themen und Technik lernen konnte und es nie langweilig wurde. Jeder Tag war anders und meistens aufregend, besonders dann, wenn irgendwelche wichtigen Dateien verloren gegangen sind oder Dinge einfach so verschwunden sind. Aber mit viel Hilfe der anderen aus der Gruppe war jedes Problem schnell gelöst. Ich bin froh, dass ich die 2 Monate in der Projektwerkstatt arbeiten durfte. Es hat wirklich Spass gemacht.  >>mehr...


PraktikantInnen

Anh Thy Dinh
14.08.2006

portraitMir ist es echt schwer gefallen, meine Erfahrungen aufzuschreiben, die ich in den zwei Monaten in der Umwelt und Entwicklung Redaktion gemacht habe.
Darum kann ich nur allen empfehlen: „Come in and find out“ =) In der Projektwerkstatt konnte ich Beiträge nach meinen Ideen und Vorstellungen realisieren.  >>mehr...


PraktikantInnen

Gianna Haake
07.08.2006

portraitEine gute Mischung aus lernen, arbeiten und Spaß haben – diese Beschreibung trifft mein Praktikum in der Projektwerkstatt wohl am Besten. Gelernt habe ich nicht nur den Umgang mit der Technik. Auch was die journalistische Arbeit und Arbeitsorganisation angeht, habe ich dazugelernt. Bei der Umsetzung der eigenen Beiträge ist vor allem Selbstständigkeit und Belastbarkeit nötig, denn da kann es auch mal richtig stressig werden.  >>mehr...


PraktikantInnen

Annika Ballin
07.08.2006

portraitMein Fazit des Praktikums in der Projektwerkstatt: es war eine super Zeit, in der ich viele tolle Leute kennen gelernt habe. Es galt die vielfältigen Aufgaben (Recherche, Organisation, Interviews, Kamera, Schnitt) selbständig zu lösen und die Zeit so einzuteilen, dass Radio, TV-Beiträge und IMES-Kurse unter einen Hut zu bringen waren. In diesen zwei Monaten habe ich sehr viel gelernt, mich kreativ ausgetobt und viel Motivation und Ideen für eigene Projekte mitgenommen. Dabei hat die Arbeit stets Spaß gemacht, wenn auch mit einigen Überstunden. Und da man von einer so angenehmen Arbeitsatmosphäre so schnell wirklich nicht loskommt, bin ich vielleicht bald wieder da, um meine Magisterarbeit zu schreiben. Bis dahin allen PraktikantInnen viel Spaß und Erfolg!  >>mehr...


PraktikantInnen

Friederike Jähner
24.07.2006

portraitPraktikum im Hauptdiplom- wo mache ich das bloß? Nach reiflichen Überlegungen fiel meine Entscheidung auf die Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung. Und das war auch gut so. Vom ersten Tag an fühlte ich mich sehr wohl dort- ich hatte auch das Glück, mit vielen netten Leuten zusammenarbeiten zu dürfen.  >>mehr...


PraktikantInnen

Maira Pelaez Avila
17.07.2006

portrait"Learning by doing"! Dass dieses Motto absolut wahr ist, habe ich durch dieses Praktikum gelernt. Mit wenig Vorkenntnissen startete ich bei der Projektwerkstatt...und jetzt hab ich doch schon nen guten Plan :-)  >>mehr...


PraktikantInnen

Julia Aßhorn
03.05.2006

portraitMein 5monatiges Praktikum in der Projektwerkstatt war lehrreich, kurzweilig und fröhlich. Die vielen netten Mitpraktikanten, die Arbeit und die für mich neue Journalistenwelt sorgten immer für abwechslungsreiche Tage.  >>mehr...


PraktikantInnen

André Kloska
24.04.2006

portraitUnter dem Namen Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung konnte ich mir am Anfang des Praktikums noch nichts Konkretes vorstellen, aber das änderte sich schon bald. Vor allem die wunderbare Arbeitsatmosphäre und die kreative, eigenverantwortliche Arbeitsweise der Werkstatt beeindruckten mich schon nach wenigen Tagen. Und damit nicht genug: in meinem zweimonatigem Praktikum entdeckte ich viele neue und interessante Seiten in der Richtung Film, Dramaturgie, Recherche, Schnitt und Organisation.  >>mehr...


PraktikantInnen

Tina Rist
03.04.2006

portraitDie zwei Monate Praktikum im Rahmen meines Studiums der Kulturwissenschaften in Hildesheim vergingen unfassbar schnell. Das spricht eigentlich schon für sich. Es war keinen Moment langweilig.  >>mehr...


PraktikantInnen

Sarah Franke
27.02.2006

portraitNa so was: Mein Praktikum ist schon zu Ende. "wie schnell die Zeit vergeht" das passiert wohl jedem, der in der Projektwerkstatt sein Praktikum macht. Fünf Monate habe ich hier verbracht und ich möchte keine Minute missen. Kein Wunder, das ich hier jetzt auch noch meine Diplomarbeit schreiben werde. Manche können sich eben nicht so schnell von diesem angenehmen Arbeitsklima trennen.  >>mehr...


PraktikantInnen

Maria Schwertl
20.02.2006

portraitAls gebürtige Münchnerin hab ich hier viele fremde Kulturen kennengelernt ... auch und besonders die Hannoveraner Kultur. Daneben ist besonders der PC hier aber auch zu einem guten Freund geworden auch wenn irgendwann keiner mehr den Begriff Netzwerk hören konnte ;-)  >>mehr...


PraktikantInnen

Caroline Sophie Bernath
20.02.2006

portraitWährend meiner zwei Monate in der Projektwerkstatt habe ich wesentlich mehr gelernt als ich gedacht hatte. Die Arbeti hat auch dann noch Spaß gemacht, wenn man Spät- und Wochenendschichten einschieben musste, um die Beiträge noch rechtzeitig fertig zu bekommen. Das beste an der Projektwerkstatt sind aber die wahnsinnig netten MitpraktikantInnen, mit denen man aiuch nach der Abeit noch jede Menge Spaß hat.  >>mehr...


PraktikantInnen

Natalia Dause
13.02.2006

portraitMeine Zeit in der Projektwerkstatt war echt super, nur leider - wie das halt im Leben so ist - sehr schnell vorüber. Aber ich habe sehr viele liebe Leute kennen gelernt, unglaublich viel erlebt und gelernt und viel Spaß dabei gehabt.  >>mehr...


PraktikantInnen

Maike Strietholt
01.02.2006

portraitIch studiere Angewandte Kulturwissenschaften in Lüneburg und wollte mit dem Praktikum in der Projektwerkstatt meine bislang eher theoretischen Kenntnisse der TV-Produktion erweitern. Diese Erwartungen wurden dann auch absolut erfüllt, da die Arbeit in der Blickpunkt-Redaktion eine recht allumfassende Redaktions-, Film-, Schnitt- und auch Geduldsausbildung bietet ;)  >>mehr...


PraktikantInnen

Miguel Pereira da Silva
28.01.2006

portraitAlso, liebe Leute, Ihr alle, die ein Praktikum absolvieren wollt und sich den Aufgaben der Projektwekstatt und des IMES-Projektes gewachsen fühlt, solltet Euch unbedingt bei Georg May bewerben. Er freut sich auf Eure Bewerbungen und wird Euch sicherlich (wenn Euer Profil dazu passt) den Weg für ein Praktikum nicht so schwer machen, wie manche Unternehmen, die nur Praktikanten des Typs Halbgott aufnehmen. ;-)  >>mehr...


PraktikantInnen

Anke Sauerbaum
04.10.2005

portrait2 Monate Praktikum bei der Projektwerkstatt haben mir viel Spaß gemacht und einige schöne und lehrreiche Erfahrungen beschert. Da wären zum einen die netten MitpraktikantInnen und MitarbeiterInnen, mit denen man über die Beiträge, Organisatorisches, die Computerkurse sowie über alles was sonst im Leben von Interesse und Bedeutung ist, diskutieren.  >>mehr...


PraktikantInnen

Katharina Schründer
19.09.2005

portraitMoinmoin! Auch ich war mal dabei…Mein Aktionszeitraum zog sich länger hin als erwartet….hatte nur zwei Monate geplant und schwupps wurden drei draus – September bis Dezember 2005…Habe mich erfolgreich mit den damaligen Mitstreitern um wissbegierige Computerneulinge aus aller Herren Länder gekümmert und nebenbei ein paar Filmchen gedreht. Nicht zu verachten Annes (Tietenberg) und mein 20-Minuten-Epos über die sieben sagenumwobenen Schönheiten Hannovers!  >>mehr...


PraktikantInnen

Nina Helmers
01.09.2005

portraitIch studiere Internationales Informationsmanagement an der Uni Hildesheim. Im Sommer 2005 stieß ich auf das IMES-Projekt und konnte einige Monate als Praktikantin bzw. Mentorin in den Computerkursen für Migranten mitarbeiten. Daraus entstand auch meine Magisterarbeit mit dem Thema "Integration durch Bildung - eine Untersuchung am Beispiel des Projektes Digitale Integration". Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht und gezeigt, dass die Neuen Medien eine wichtige Rolle im Integrationsprozess der Migranten spielen können.  >>mehr...


PraktikantInnen

Stephanie Rothmeier
05.07.2005

portraitIch heiße Stephanie, bin 25 Jahre alt und habe im Juli/ August 2005 ein Praktikum in der Projektwerkstatt gemacht. Ich war sehr begeistert von den vielseitigen Aufgaben und habe unter anderem an dem EU Projekt zur Integration von Migranten teilgenommen, aber auch Beiträge für das Magazin blick.global konzipiert. Ich war sehr beeindruckt von der Gastfreundlichkeit und Offenheit der Hannoveraner. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle, die mir eine so schöne Zeit ermöglicht haben.  >>mehr...


PraktikantInnen

Sina Menez
26.04.2005

portraitWohnort: Hannover Im Juni 2005 absolvierte ich ein zweimonatiges Praktikum in der Projektwerkstatt und bin dem Imes – Projekt seitdem als Mentorin erhalten geblieben.  >>mehr...


PraktikantInnen

Liv Thelen
14.02.2005

portraitAlles eine Frage der Organisation. Ich darf mich zu dem all-girls Praktikantenteam zählen, das im letzten Frühjahr IMES-Nägel mit Hannover-Köpfen gemacht hat- welche/r engagierte/r Mentor/in wird in welcher Bibliothek wann, wie genau und mit welchen Praktikanten zusammen die ersten lange geplanten Internet-Kurse für MigrantInnen in die Praxis umsetzen? Angesichts unserer Bedenken, das Angebot würde trotz großer Mühen nicht ausreichend angenommen werden, erfreut es mich umso mehr, dass das Projekt nach einem Jahr weiterhin läuft. Ich erinnere mich auch an die Arbeit an einigen Beiträgen zur Sendung „Blickpunkt Global“ und die Lektionen fürs Leben, die ich dadurch gelernt habe, u.a. extra Batterien fürs Mikro nicht zu vergessen.  >>mehr...


PraktikantInnen

Marie Sander
14.02.2005

portraitIch studiere Kulturwissenschaft und Anglistik und habe im Februar/März 2005 in der Projektwerkstatt recherchiert, gefilmt, geschnitten ... Gekommen war ich aber vor allem aus Interesse an IMES –dem Projekt Digitale Integration- und den Inhalten der verschiedenen Blickpunkt-Sendungen. Ein Projekt wie IMES ins Rollen zu bringen, bedeutete vor allem auch viel zu lernen. Kooperationspartner finden und Plakate verteilen, Pressekonferenzen organisieren und Einladungen schreiben...  >>mehr...


PraktikantInnen

Cennet Tufan
07.02.2005

portraitIch bin Cennet Tufan und studiere Erwachsenenbildung und werde das Studium voraussichtlich Ende 2007 abschließen. Mein Praktikum in der PW absolvierte ich vom 07.02.2005-01.04.2005. Während dieses Praktikums konnte ich vielfältige Aufgaben ausüben, wie das Arbeiten bei der Projekt- und bei der Internetportal-Entwicklung des IMES- Projektes oder das Betreuen der MigrantInnen im Internet-Kurs bei Arkadas. Zugleich arbeitete ich an der Erstellung von vier Beiträgen für Blickpunkt global und Blickpunkt Umwelt mit. Ich habe in dieser Zeit viel Neues gelernt, besonders im Bereich der Projektentwicklung und Videobearbeitung. Die erstellten TV-Beiträge werden eine schöne Erinnerung an diese Zeit für mich bleiben.  >>mehr...


PraktikantInnen

Ramona Hall
07.02.2005

portraitHallo, ich bin Ramona Hall aus Hildesheim, wohin mich der Kulturwissenschaftstudiengang aus dem wilden Süden verschlagen hat. Ich habe mein erstes studieninternes Praktikum in der „blickpunkt“ Redaktion absolviert und nach zwei weiteren Praktika und nachdem ich fast am Ende meines Studiums bin, kann ich sagen: Ich habe nie wieder ein Praktikum gemacht, bei dem ich mehr gelernt hätte.  >>mehr...


PraktikantInnen

Antje Jehn
30.08.2004

portraitNormalerweise sieht es mein Studium Sozial- und Organisationspädagogik an der Stiftungsuniversität Hildesheim nicht vor ein Praktikum im Medienbereich zu machen, aber das hat mich von einem Praktikum in der Projektwerkstatt für Umwelt und Entwicklung nicht abgehalten. Nicht nur das eigenständige Arbeiten mit Kamera und Schnittprogrammen haben geflasht, sondern auch die kompetente Unterstützung durch Katrin, Daphne und Georg. Ich habe in diesen zwei Monaten sehr viel gelernt und es gab immer einen Ansprechpartner.  >>mehr...


PraktikantInnen

Jennifer Ahl
09.08.2004

portraitSzenische Künste im 6 Semester, Hauptfach Medien & Nebenfach Theater, Uni Hildesheim, Geburtsjahr 1983

Meine Zeit in der Projektwerkstatt war eine tolle Zeit! Ich habe wahnsinnig viel in nur zwei Monaten gelernt, wofür man an meiner Uni zwei Semester braucht. Generell war mein Praktikum in der Projektwerkstatt der Punkt in meinem Leben, an dem meine Fähigkeiten im praktischen Video-/ Filmbereich am effektivsten ausgebaut wurden. Hier wurde mein Wille und meine Kraft für eigene Filmprojekte geweckt.  >>mehr...


PraktikantInnen

Jörg Rösner
02.08.2004

portraitIch studiere mittlerweile im 7. Fachsemester Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft in Bamberg und habe im Sommer 2004 ein Praktikum in der Projektwerkstatt gemacht, welches mir auf ungewohnte Weise sehr viele neue Ansichtsweisen und Fähigkeiten vermittelt hat.  >>mehr...


PraktikantInnen

Antje Göldner
12.07.2004

portraitIch hab den Sommer 2004 als Praktikantin in Projektwerkstatt verbracht und anschließend noch bis Ende des Jahres an der Vorbereitung des IMES-Projekts zur Digitalen Integration mitgearbeitet. Die Zeit war einfach großartig. Wenn ich nicht gerade damit beschäftigt war, wie Karla Kolumna mit einem Kofferraum voller Kameraequipment durch das Hannoveraner Umland zu brausen, gab es Schulungen zu besuchen, Pressetermine einzuhalten, Konzeptpräsentationen zu erstellen…oder auch mal einen langen Abend mit dem Rest vom Team (ein 1a Team war das übrigens) auf Jörgs wunderschöner Dachterasse zu verquatschen.  >>mehr...


PraktikantInnen

Ingrid Scherübl
02.05.2004

portrait  >>mehr...


PraktikantInnen

Malin Frank
11.08.2003

portraitIch kann mich der „Lobhudelei“ der anderen Praktikanten nur anschließen. Für mich, als Geographiestudentin und bekennenden Fernsehjunkie, war das Praktikum in der blickpunkt Umwelt-Redaktion die perfekte Kombination aus interessanten Themen und meinem Lieblingsmedium und damit die Gelegenheit, in meinen „Traumberuf“ einmal reinzuschnuppern. Allerdings habe ich im Rahmen zahlreicher weiterer Praktika gelernt, dass die „Traumbedingungen“ bei blickpunkt Umwelt mit der Realität des Fernsehalltags leider nur wenig zu tun haben.  >>mehr...


PraktikantInnen

Lea Stahnke
10.06.2002

portraitIm Sommer 2002 habe ich 2 Monate bei blick.hannover ein Praktikum absolviert. Ich habe den Umgang mit der Kamera und Schneideprogrammen gelernt und vorallem die eigenständige redaktionelle Themenrecherche betrieben. Einmalig war die Breite der Möglichkeiten des selbstständigen Arbeitens und die freundschaftliche, herzliche Atmosphäre in der man betreut wurde und jederzeit Fragen stellen konnte.
 >>mehr...